„Willkommen in Palästina“ - Aufruf zur Unterstützung

Organisationen der palästinensischen Zivilgesellschaft und Friedens- und MenschenrechtsaktivistInnen rufen die Organisationen der Zivilgesellschaft und die AktivistInnen weltweit dazu auf, vom 8. bis 16. Juli zu einer Woche der Freundschaft und Friedensarbeit nach Palästina zu kommen:

Ilja Ehrenburg, die Deutschen und der Krieg – Lesung und Diskussion

Verleumdungen aller Art ranken sich um die Rolle des sowjetischen Schriftstellers und Publizisten Ilja Ehrenburg (1891-1967) vor allem am Ende des Zweiten Weltkrieges. Es wird behauptet, seine Kriegsartikel allein trügen die Schuld an den Übergriffen von Soldaten der Roten Armee auf die deutsche Zivilbevölkerung. Politische Winkelzüge Stalins auf der Suche nach Bündnispartnern werden als „berechtigte“ Kritik an Ehrenburg gedeutet und kaum jemand weiß, was wirklich in Ehrenburgs so oft erwähntem Flugblatt „Töte“ stand.

Redebeitrag auf dem Puschkinplatz 2011

Liebe Freundinnen und Freunde, vor einem Jahr habe ich an dieser Stelle gesagt – es ging um Ilja Ehrenburg und seinen Bericht vom Nürnberger Kriegsverbrecherprozess - , wir würden uns wieder zu Wort melden, wenn Ende des Jahres offiziell an die Nürnberger Prozesse erinnert wird.

8. Mai, Tag der Befreiung: Veranstaltungen in Rostock

Dienstag, 3. Mai, Bildungskeller, Ulmenstr. 69, Haus 3, 20.00 Uhr:

Für die Maidemonstration 2011 in Rostock - ein Redebeitrag

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen, ich möchte euch herzlich grüßen vom Rostocker Friedensbündnis und einige Gedanken dazu äußern, was der 1. Mai, und gerade der 1. Mai 2011, mit dem Frieden zu tun hat.

Redebeiträge des Rostocker Friedensbündnisses auf dem Anti-Atom-Treck von Schwerin nach Lubmin am 27.-29. April 2011

(wird noch durch einen zusammenfassenden Bericht über das Ostermarschwochenende in MV ergänzt)

Erster Artikel über den Rostocker Ostermarsch online

Link zu einem ersten Bericht von gestern:

Morgen sind wir beim Abschluss des Anti-Atom-Trecks in Lubmin dabei. Bericht folgt!

Rostocker Ostermarsch 2011: Unser Aufruf

Gegen Krieg und militaristisches Denken, gegen die Zerstörung von Mensch und Natur für Profitinteressen!

Überfall auf Libyen! Jetzt friedliche Konfliktlösung und tatsächliche humanitäre Maßnahmen einfordern!

Seit Sonnabend wird in Libyen von ausländischen Kampfflugzeugen und Raketenstellungen aus geschossen. Das dient angeblich der Sicherung der Flugverbotszone. Die Angreifer berufen sich auf die Resolution 1973 des UNO-Sicherheitsrates vom 17. März 2011; Sitzungsprotokoll und Text der Resolution hier: http://www.un.org/News/Press/docs/2011/sc10200.doc.htm .

Politischer Streik: Veranstaltung am 8./9. April in Rostock

Sind politische Streiks in Deutschland >verboten<? Ist ein politischer Streik in Deutschland überhaupt realisierbar oder müsste er an der Mentalität der Bevölkerung scheitern? Wie können wir ein kämpferisches Streikrecht und den politischen Streik als Kampfmaßnahme durchsetzen? Solche Fragen haben sich die Organisatoren der Veranstaltung (DGB, GEW und das Rostocker Aktionsbündnis >Gerecht geht anders!<) bei der Planung dieser Veranstaltung gestellt.

Seiten

Rostocker Friedensbündnis RSS abonnieren