Weltfriedenstag 2012 auf dem Uniplatz. Unser Aufruf

Hände weg von Syrien und Iran! Bundeswehr raus aus Schulen und Hochschulen! - Am 1. September 1939 entfesselte das faschistische Deutschland mit seinem Überfall auf Polen den Zweiten Weltkrieg. Aus diesem Grund wird jährlich am 1. September der Weltfriedenstag begangen. Das ist kein Anlass zum Gedenken, sondern einer, der den Blick auf das Heute schärft: Die Welt ist keineswegs friedlicher.

Weltfriedenstag 2012 in Rostock - Aufruf folgt!

Allen unseren Freunden und Sympathisanten für die Planung des nächsten Wochenendes:

Sonnabend, 1. September, Weltfriedenstag: Universitätsplatz - Infostände ab 10 Uhr, Kundgebung ab 16 Uhr; Losung: "Hände weg von Syrien und Iran! Bundeswehr raus aus Schulen und Hochschulen!"

Herzlich willkommen!

„A-B-C-hoi!“ - unser Flyer zur Hanse Sail

Natürlich kommen auch die diesjährige Hanse Sail und ihre erklärte Partnerschaft mit der Marine nicht ohne unseren Kommentar aus. Diesmal haben wir mit Begriffen von „ABC-Waffen“ bis „Wahrschau!“ ein Kleines Seglerlexikon zusammengestellt. Näheres im Anhang!

Unser Grußwort zum Hiroshimatag 2012 nach Wien

Die dortige Friedensbewegung organisiert auch in diesem Jahr zum Hiroshimatag beeindruckende Veranstaltungen: http://www.hiroshima.at/ Zusammen mit den Freundinnen und Freunden in Wien erinnern wir an die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August 1945:

Initiative Ilja Ehrenburg unterstützt Lichtenhagen-Aufruf der VVN-BdA

Die Initiative Ilja Ehrenburg unterstützt den Demonstrationsaufruf der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA).

Zur Lichtenhagen-Webseite der VVN-BdA:

Antifaschistische Demonstration durch Lichtenhagen am 25. August 2012

Das Rostocker Friedensbündnis unterstützt den Aufruf der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA). Zum Aufruf und zu den Veranstaltungen der VVN-BdA aus Anlass des 20. Jahrestages der Pogrome von Lichtenhagen hier:

http://lichtenhagen.blogsport.de/

 

Antimilitaristisch campen 2012: gegen das Gefechtsübungszentrum in der Altmark, gegen den Fliegerhorst in Husum

Um in Afghanistan die Interessen westeuropäisch-amerikanischer Eliten durchzusetzen (neudeutsch: demokratische Zustände zu installieren), reicht es heute nicht mehr aus, Brunnenbauer mit Knarren dort hin zu schicken, mit dem Befehl, dann schießt mal schön ...

14.7., PWH, „Transform Rostock“: „Strahlende Zukunft (?)“ und noch viel mehr

Um das Gestalten und Umgestalten von Rostock geht es am kommenden Sonnabend in der Doberaner Str. 21 (Peter-Weiss-Haus). Workshops mit Titeln wie „(Post-)Urbane Lebensweisen“, „Utopisches Rostock“ und „Strahlende Zukunft?“ laden Interessierte zum Mitmachen ein. Gleichzeitig stellen sich in Saal und Freigarten die verschiedensten Rostocker Initiativen vor und es entsteht eine große Rostock-Karte, auf der alles Platz finden soll, was sich die Teilnehmer des Tages an Veränderungen in der Stadt wünschen. Los geht es um 10 Uhr mit einem Info- und Vernetzungsbrunch.

Kurdistan aktuell: Die Newroz-Delegation 2012 berichtet. Veranstaltung am 26. Juni 2012

Vom 18. bis 25.3.2012 bereisten 8 Internationalist_innen aus Hamburg den türkisch besetzten Teil Kurdistans, um am kurdischen Frühlings- und Widerstandsfest „Newroz“ teilzunehmen. Das Newroz-Fest wurde von der kurdischen Bevölkerung trotz Verbotes durch die türkische Regierung und starker Repression durchgesetzt und von Millionen Menschen gefeiert.

Seiten

Rostocker Friedensbündnis RSS abonnieren