Sie sind hier

Gegen Pegida morgen in Stralsund!

Meldung vom Januar 2015:

Das Rostocker Friedensbündnis ruft zur Teilnahme an den Aktivitäten gegen die Pegida-Demonstration morgen, am 18. Januar, in Stralsund auf. Es handelt sich um die einzige Pegida-Demonstration in Mecklenburg-Vorpommern an diesem Tag. Die Organisatoren von „MVgida“ wollen ihre Kräfte konzentrieren.

Tun wir das auch! Lassen wir es nicht zu, dass sie morgen durchkommen! Wer am 12. Januar in Stralsund war, hat gesehen, dass Faschisten diese Demonstration dominierten. Sie versuchen, sich unter den wirklichen „besorgten Bürgern“ eine breitere Basis zu schaffen, und bauen dabei auf ihre Sympathisanten im Umland und auf die geringe Widerstandskraft in der schwach besiedelten Region.  

Aber sie wurden abgewehrt und versuchen es jetzt noch einmal. Morgen ist ein entscheidender Tag. Er entscheidet darüber, welche Zukunft Pegida-Aufmärsche in MV haben.

An Gegenaktivitäten gibt es morgen in Stralsund ab 17.30 Uhr eine prominent besetzte Kundgebung auf dem Neuen Markt, eine Menschenkette, Mahnwachen und mehr. Unter dieser Adresse findet man alle aktuellen Informationen:

http://rockgegenrechts.square7.ch/

Faschismus und Krieg gehören zusammen. Darum sind auch wir morgen an der Seite der Stralsunder. Aus unseren Reihen ist eine Mahnwache im Stadtteil Kniepervorstadt angemeldet worden. Auch dort ist Unterstützung natürlich herzlich willkommen!