Sie sind hier

Petersberg II: What does your peace look like? – Veranstaltung am 23.11.

>Petersberg I<, das Gipfeltreffen bei Bonn vor zehn Jahren, sollte Afghanistan den Frieden bringen. Dieser Frieden bestand aus einer militärischen Besetzung, einer korrupten Regierung, der Preisgabe der afghanischen Wirtschaft an internationale Konzerne und einer Eskalation des Krieges über die Grenzen des Landes hinaus. Deutschland wurde >am Hindukusch verteidigt<. Dass sich Demokratie und die Lage der Zivilbevölkerung, insbesondere der Frauen, nicht verbessert haben, müssen selbst die zugeben, die diese Ziele angeblich verfolgten. Welche Ziele werden aber wirklich verfolgt? Was soll >Übergabe in Verantwortung< bedeuten? Ist Afghanistan nicht mehr besetzt, wenn 2014 die Kampftruppen abgezogen werden? Wie bereiten sich Militär und Wirtschaft heute schon auf >die Zeit danach< vor? Welchen Sinn hat es also, wenn die Bundesregierung zum 5. Dezember wieder auf den Petersberg einlädt, um über die Zukunft Afghanistans zu beraten?

Diese Fragen wollen wir auf unserer Veranstaltung beleuchten. Wir rufen gleichzeitig zur Fahrt nach Bonn auf - auch die Friedensbewegung wird an diesem Dezemberwochenende beim Gipfeltreffen vor Ort sein. Interessenten können während der Veranstaltung Busfahrkarten kaufen!

Sie reden vom Frieden. Sie führen Krieg. Kommt mit nach Bonn!

23.11.2011 – 19 Uhr

Stephanstr. 17 im Kellergeschoss

Eine Veranstaltung von DFG-VK Mittleres Mecklenburg, linksjugend ['solid] MV, Rostocker Friedensbündnis, VVN-BdA MV BO Jugend