Sie sind hier

antimilitaristischer Blog

Politischer Donnerstag am 26.11.: Piraten jagen - Seemacht Deutschland beim Strategiespiel

Auf einem der wichtigsten Seehandelswege, vor der Küste Somalias, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Operationsgebiet der "Operation Enduring Freedom", tummeln sich zurzeit Kriegsschiffe aus mehreren Ländern. Die EU führt dort "Atalanta" durch, ihre erste gemeinsame maritime Militäroperation. Die Bundesrepublik Deutschland ist mit bis zu 1400 Soldaten dabei. Wenn die neuen Korvetten K-130, stationiert in Rostock-Hohe Düne, ihre Getriebeschäden repariert bekommen haben, sollen sie auch dort kreuzen.

Mauerfall? Welcher Mauerfall? - Gedanken zum 9. November

In diesen Tagen, in denen der Fall einer Mauer vor zwanzig Jahren gefeiert werden soll [1], ruft die Palestinian Grassroots Anti-Apartheid Wall Campaign (palästinensische Kampagne gegen die Apartheidmauer) für den 9.-16. November zu einer Woche gegen eine real existierende Mauer auf. Diese Woche wird bereits zum siebenten Mal ausgerufen. Protestiert wird gegen die von Israel auf palästinensischem Gebiet errichtete Mauer im Westjordanland und die Sperranlagen um den Gazastreifen.

Antirepressionsdemonstration in Rostock am 14. November 2009: Aufrufunterstützung

Das Rostocker Friedensbündnis und die Regionalgruppe Mittleres Mecklenburg der DFG-VK unterstützen den Aufruf zur Demonstration in Rostock am 14. November 2009.

Beitrag in der Zeitschrift ZivilCourage 4/2009

In der in den kommenden Tagen erscheinenden Ausgabe (4/2009) der Verbandszeitung ZivilCourage der DFG-VK erscheint ein Beitrag des Rostocker Friedensbündnisses zur Kriminalisierung des Protests gegen die NATO in M-V.

Wir dokumentieren den Artikel als .pdf-Datei.

Massaker in Afghanistan

Stand: 2.10.2009 - 11:00 Uhr
- wird bei Bedarf fortlaufend aktualisiert -

 
Am 4.9.2009 starben in Folge eines von der Bundeswehr angeforderten Luftangriffs Dutzende von Menschen in der afghanischen Provinz Kundus.

Impressionen vom Weltfriedenstag 2009 in Rostock

Am 1. September 2009 fand unter dem Motto "Bundeswehr raus aus Afghanistan!" der traditionelle Informationsstand und eine Kundgebung des Rostocker Friedensbündnisses zum Weltfriedenstag statt.

Auch dieses Jahr beteiligte sich die VVN-BdA mit einem Stand zur Kampagne für eine Verbot der NPD. Erstmals dabei: Die Jugendgruppe LiBRo und der Scheunen-Verlag aus Kückenshagen, der eine Auswahl seiner Bücher präsentierte.

Im Folgenden einige Impressionen:

US-Deserteur André Shepherd braucht Asyl !

Ein Aufruf zum Antikriegstag 2009
 
André Shepherd desertierte aus der US-Armee und beantragte im November 2008 in Deutschland Asyl. Er stellt sich damit gegen eine Kriegs- und Besatzungspolitik, die im Namen des „Krieges gegen den Terror“ zu großem Leid, Zerstörungen und Hunderttausenden von Toten geführt hat, insbesondere in Irak und Afghanistan.

Aufruf zum Weltfriedenstag 2009 in Rostock: Bundeswehr raus aus Afghanistan!

Immer häufiger und immer lauter fordert die Bevölkerung: Die Bundeswehr soll aus Afghanistan abziehen. Vergeblich hat die Bundesregierung versucht, das Thema Afghanistan aus dem Wahlkampf 2009 herauszuhalten.

Weltfriedenstag 2009 in Rostock: Bundeswehr raus aus Afghanistan!

Unsere Pressemitteilung vom 25.8.09: 

Bericht in junge Welt über Hausdurchsuchung gegen Rostocker Friedensbündnis

Tageszeitung junge Welt, Ausgabe vom 24. August 2009, Seite 5

Polizei fordert Namensliste

Ermittlungsbehörden drohen mit Beugehaft, um Namensliste von Nato-Gegnern zu erpressen

Seiten

RSS - antimilitaristischer Blog abonnieren