Sie sind hier

40 Jahre '68 - 1968 in der DDR: Zweiter gemeinsamer Themenabend von Rostocker Friedensbündnis, DFG-VK, VVN-BdA, dielinke.SDS

Im Jahr 2008 jährt sich das sagenumwobene Jahr 1968 zum vierzigsten Mal. In den Medien wird die Perspektive auf die Ereignisse des Jahres 1968 fast ausschließlich aus westdeutscher Sicht geprägt. Der Osten kommt allerhöchstens in Form des so genannten >>Prager Frühlings<< vor. Wir wollen deshalb nach der Bedeutung des Jahres 1968 in der DDR fragen. Studierendenrevolte in den westlichen Industriestaaten, antikoloniale Kämpfe in der Dritten Welt und >>Prager Frühling<< beim sozialistischen Nachbarn: Wie wurden diese Ereignisse in der DDR aufgenommen und diskutiert? Gab es Anknüpfungspunkte für eigene Anliegen und Ziele der Jugend der DDR?

Es berichtet Prof. Dr. W. Methling, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, 1968 Student an der Universität Leipzig.

14. April 2008, 19.00 Uhr, Stephanstr. 17 (Versammlungsraum im Keller)