Sie sind hier

Mit Bundeswehr-abschaffen-Transparent vor der Karrieremesse

Drinnen Bundeswehrreklame, draußen unser Protest: Am 9. November zeigten wir vor dem aktuellen Standort der „jobmesse deutschland tour“, auf der sich auch das Karrierecenter der Bundeswehr präsentierte, mit einer Mahnwache, was wir von der Bundeswehr als „Arbeitgeber“ halten. Dabei kamen wir sowohl mit der gastgebenden Mercedes-Benz-Niederlassung als auch mit unserem Oberbürgermeister, der die Messe eröffnet hatte, ins Gespräch. Das offizielle Selbstverständnis der Hansestadt als Militärstandort blieb dabei nicht unkritisiert. Aus den Autos auf der vielbefahrenen Straße Richtung Autobahn erreichten uns viele interessierte Blicke und mehrheitlich Zuspruch. Nur als wir im Anschluss hineinwollten, wurden wir abgewiesen: Wir hätten keinen Zutritt, denn wir hätten ja demonstriert. Schade, liebe Jobmesse, dass euch die Bundeswehr wichtiger ist. Wir kommen wieder!