Sie sind hier

Allen einen kämpferischen 1. Mai!

             

Das Rostocker Friedensbündnis unterstützt das Anliegen des Jugendblocks, der an diesem 1. Mai vom Werftdreieck zum Kastanienplatz mitdemonstrieren wird. Die bundesdeutsche Politik, die der Jugend ihre Zukunftschancen nimmt, ist dieselbe, die weltweit Kriege führt und unterstützt. Unser Beitrag besteht deshalb in Informationen und Materialien zum Thema Bundeswehr an Schulen und Hochschulen. Zum Beispiel wird an unserem Stand auf dem Kastanienplatz die CD „Bundeswehr raus aus den Schulen!“ der linksjugend [ˈsolid] Hamburg zu hören und zu sehen sein. Außerdem tauschen wir uns mit allen Interessierten über die Arbeit der bundesweiten Koordination für Zivilklauseln an Hochschulen aus. Link zum Jugendblock und dem ihn tragenden Mai- und Krisenbündnis beim Klick auf das Banner!

Gleichzeitig solidarisieren wir uns mit allen, die den Versuchen der Faschisten, in Anknüpfung an ihre Traditionen der Zerschlagung der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung den 1. Mai für sich zu vereinnahmen, entgegentreten und in Neubrandenburg den angekündigten faschistischen Aufmarsch blockieren werden. Wir sind Unterzeichner des Aufrufs und wünschen Erfolg.
Für alle, die in Rostock sind: Wir sehen uns am Dienstag beim 1. Mai!